Video & Installation

SLICES (2016)

17-stündige Videoinstallation zur Aufführung von Eric Saties »Vexations« bei der Eröffnung der Dresdener Musikfestspiele 2016.

Bohème 2020 (2015)

Großformatige Videoprojektion für das Projekt „Bohème 2020“ bei den Dresdener Musikfestspielen im Andreas-Pfitzmann-Bau der TU Dresden.

Via Crusis: Soon (2012) mit Robert Wilson

Installation für die Robert Wilson’s Inszenierung der „Via Crucis“ (Franz Liszt) beim Kunstfest Weimar 2012 in der Viehauktionshalle Weimar.

Georg Pelzer

Georg Pelzer, 1985 in Lahnstein geboren, wuchs in Bonn auf und studierte Medienkunst an der Bauhaus-Universität Weimar und Film Studies an der Oxford Brookes University. Neben seinem Studium war er Regieassistent am Nationaltheater Weimar, 2012 arbeitete er für ein Jahr mit Robert Wilson an der Installation Via Crucis für das Kunstfest Weimar.

Georg Pelzer arbeitet als Regisseur, Autor und Produzent und ist Absolvent des Förderprogramms TP2-Talentpool. Sein absurder Kurzfilm Déjà-vu war international auf über 50 Filmfestivals, Theaterfestivals und Ausstellungen zu sehen, sein letzter Film Neverland Now feierte auf dem Filmfest Dresden seine Premiere und wurde auf dem 14. Cornwall Film Festival als bester Studentenkurzfilm ausgezeichnet. Aktuell arbeitet er am Schnitt und der Fertigstellung seines Abschlussfilms Fluten.

Anfragen & Kontakt

FILME ZEIGEN

Kurzfilmrolle „Is this seat taken?“ (30-70 Minuten) oder einzelne Kurzfilme. Auf Wunsch gerne mit einer Einführung und anschließendem Gespräch oder Vortrag.

Weitere Informationen

VIDEOKUNST

Maßgeschneiderte Videoarbeiten für Theater, Tanz, Performance, Installationen oder Ausstellungen.
Alle Formate und Längen.

Weitere Informationen

WORKSHOP & VORTRAG

Regisseur Georg Pelzer vermittelt seine Erfahrungen aus den Bereichen Improvisation im Spielfilm und Low-Budget-Filmproduktion.

Weitere Informationen